Switch language

Topdek 2G ist ein Premium-Kunststoffmaterial für den Außenbereich und die perfekte Alternative zu Teak. Im Vergleich zur ersten Generation aus synthetischem Deckmaterial ist das 2G kühler und leichter.

Die Ausstrahlung der beiden Generationen unterscheidet sich kaum voneinander und beide bieten ausgezeichnete Rutschfestigkeitseigenschaften. Der Unterschied besteht in der Temperatur des Materials, das ca. 30 % kühler ist, wodurch es hervorragend für den Einsatz in wärmeren Klimazonen geeignet ist. Außerdem ist das Kunststoffdeckmaterial ca. 32 % leichter. Das Gewicht der ersten Generation beträgt ca. 6 kg pro m2. Die zweite Generation wiegt ca. 4 kg pro m2.

Höhere Geschwindigkeit und geringerer Kraftstoffverbrauch dank Gewichtseinsparung.

Fabricage techniek

Topdek 2G und seine einzigartige Herstellungstechnik

Topdek 2G wird mit modernster Technologie hergestellt. In der Fabrik wird eine fortschrittliche Extrusionstechnologie verwendet. Diese gewährleistet die Farbkonsistenz des Produkts und bietet gleichzeitig einzigartige ungleichmäßige Holzmaserungseffekte, die an die Charaktereigenschaften von Teakholz und anderen Holzarten erinnern.

Nachdem das Material aus der Maschine entfernt wurde, wird das Produkt geschliffen, um das realistische Aussehen von Holzmaserungen hervorzuheben. Die von Topdek angebotenen Farben sind ausschließlich über unsere Partner erhältlich.

Das Produkt wird in Rollen von 20 m geliefert. Jedes Deck ist ein Unikat und fachmännisch zusammengestellt. Profile und Dielen von Topdek werden durch Vinylschweißen miteinander verschweißt. Mit dieser Methode ist Ihr Deck sicher von einer soliden Verbindung der Dielen und einer starken Deckplatte.

Kunststoff-Teakdeck möglichkeiten
Topdek 2G paneel

Nachhaltigere Lösung

Nachhaltigkeit ist heutzutage zum Alltag geworden. Auch Topdek hinterlässt einen ökologischen Fußabdruck. Mit der Entscheidung für ein synthetisches Teakdeck haben Sie es jedoch nicht nur mit einem leichteren Produkt zu tun, das für weniger Kraftstoffverbrauch sorgt, sondern verwenden Sie auch eine nachhaltigere Alternative als mit einem echten Teakdeck.

Das Kunststoffdeckmaterial wird mit modernster Technologie hergestellt und ist ein umweltfreundlicheres Produkt, da es weniger PVC enthält. Weniger Weichmacher, REACH -konform (gemäß EU-Vorschriften) und zu 100 % recycelbar.

Exklusiv erhältlich bei Topdek-Partnern

Topdek 2G ist ausschließlich über uns, unsere Distributoren und Händler erhältlich. Gemeinsam mit unseren erfahrenen Händlern liefern wir Kunststoff-Teakdecks auf Paneelbasis oder im Full-Service. Weitere Informationen finden Sie unter www.topdek.nl/de/dealers, telefonisch unter +31 (0)88-9494550 oder per E-Mail an info@topdek.nl.

Topdek-Verteiler und -Händler

2G – Die Fakten

Spezifische Temp. p/Teilvolumen* Wärmeleitfähigkeit**
1G Material (Standard-Kunststoffdeck)  1.825 MJ/m3K 0.194 W/mK
2G Material 1.245 MJ/m3K 0.143 W/mK

Der 2G-Kunststoff wurde geprüft und dabei ergab sich eine um 26,3 % niedrigere Wärmeleitfähigkeit als bei der 1G-Werkstoffprüfung. Im Vergleich zur Dichte beider Kunststoffe, wobei 2G eine geringere Dichte und Wärmeleitfähigkeit hat, ergibt sich eine Reduzierung der Wärme pro Volumen um 31,8 %.

* Definition der spezifischen Temp. p/Teilvolumen:Die Wärme, die benötigt wird, um die Temperatur der Volumeneinheit eines Werkstoffs um ein Grad zu erhöhen. Je höher der Wert, desto leichter ist es, Wärme durch das Material zu transportieren. Für jedes „Material“ ist die Wärmekapazität eines Körpers direkt proportional zur Menge des „Materials“, die es enthält (gemessen als Massenvolumen). Die Verdoppelung der Menge des „Materials“ in einem Körper verdoppelt seine Wärmekapazität.

** Definition der Wärmeleitfähigkeit: Die Geschwindigkeit, mit der Wärme durch ein bestimmtes Material fließt, ausgedrückt als die Wärmemenge, die pro Zeiteinheit mit einem Temperaturgradienten von einem Grad pro Entfernungseinheit durch eine Flächeneinheit fließt. Die Wärmeübertragung erfolgt bei Materialien mit hoher Wärmeleitfähigkeit mit einer höheren Geschwindigkeit als bei Materialien mit niedriger Wärmeleitfähigkeit.